U-Bahn Karlis Eingebungen

( 0 Bewertungen )

Ein manches Kind
spürt Hiebe,
es sehnt sich so,
nach Liebe,
statt, dass es fühlt
ein Menschenherz,
spürt es, o Schreck,
so sehr den Schmerz,
es lebt schon fast
seit Anbeginn,
mit einem Schmerz
im Leben drin.

Die Zeiten des Leides,
hinter sich zu lassen,
eröffnet jedem die Chance im Jetzt,
Schönes in Liebe zu erfassen,
es ist die Chance
zuzulassen,
ob man einmal
im Herzen stirbt,
oder recht lieb
im Leben wird,
um Liebe
zu geben,
mit Herz und Geist,
jedem Leben.

Gedicht 506 © Karl Lessiak
U-Bahn Karli aus Wien Floridsdorf