U-Bahn Karlis Eingebungen

( 0 Bewertungen )

Die Oite Donau, sie, is ka Tram,
bei uns in Wien, jo do, is’s daham,
in ihr, zu tauchn und zu schwimmen,
bringt uns Menschn, a Herznssingen.

Boot foahn, Segln und vü, vü mehr,
des, gibt uns oin der Oitog her,
zu unsern Oitog, do gheat’s dazua,
die Oite Donau, mit ihrer Ruah.

A rund um sie, mi’n Radl zu foahn,
des, losst uns oin unser Glick erfoahn,
des Glick der Freid, hot jeder gern,
des Glick im Jetzt, wü kaner fern.

Die Oite Donau, sie zeigt uns ihr Procht,
sie zeigt Natur, des Herzerl locht,
sie bringt uns herrlich, in uns den Menschn,
die Herznsfreid, ohne Grenzn.

Jo, die Oite Donau, fia uns is’s ka Tram,
in unsern oitn Wien, do, is’s daham
und die liabstn Lokale, hot sie um sich,
so denkn vüle, mein Wien - ich liebe Dich.

Gedicht 1390 © Karl Lessiak
U-Bahn Karli aus Wien Floridsdorf