U-Bahn Karlis Eingebungen

( 0 Bewertungen )

Den Prunk der alten Kirche,
den fühlt man sehr in sich,
man spürt mit ihm das Alte,
es ist so wunderlich.

Ein jeder merkt ihn innig,
ihn, der uns so viel gibt,
ihn, der sich nennt Gedanke,
der uns im Geiste liegt.

So bringt der Prunk Besinnung,
mit dem erstaunten Blick,
er bringt in uns die Andacht,
im schönen Augenblick.

Gedicht 326 © Karl Lessiak
U-Bahn Karli aus Wien Floridsdorf