U-Bahn Karlis Eingebungen

( 0 Bewertungen )

Wenn Du empfindest,
Dein Leben ist hart,
bemerk das Schöne,
Du fühlst und spürst es zart,
denn merkst Du es nicht,
merkst Du oft bitter,
recht kalt und auch hart,
im Herzen ein Gitter.

So merk das Schöne,
als wärst Du noch ein Kind,
wobei Du ihn spürst,
in Dir den Herzenswind,
der Dir im Leben
die Freude offenbart,
indem Du sie fühlst,
als Glück, lieblich und zart.

Gedicht 108 © Karl Lessiak
U-Bahn Karli aus Wien Floridsdorf