U-Bahn Karlis Eingebungen

( 0 Bewertungen )

Die Oite Donau,
die Neiche Donau,
die Donau aun sich
mit’n Donaukanal,
sogt uns den Wienern
und oi den Gästn,
die Stodt aun der Donau,
jo sie is zum sehgn.

So tan so maunche
der Gäste empfindn,
die Liebe zu Wien,
sie is vurhaundn,
sie fühn in der Heimat,
mein geliebtes Wien,
in Dir, do is so sche,
von Dir, bin i a Fan.

Die Stodt am Strom,
sie wird geliebt,
die Stodt, die oin
a Woihfühn gibt,
uns den Wienern und oi den Gästn,
sie und wir, wir lebn des vur,
mit der Herznsliebe zu Wien,
ois des Madl und a ois der Bua.

Gedicht 1537 © Karl Lessiak
U-Bahn Karli aus Wien Floridsdorf